La Tour Saint-Sernin

Name: La Tour Saint-Sernin
Produktart: Rotwein
Rebsorte:
Jahrgang: 2018
Winzer:
Herkunftsland: Frankreich
Region: Okzitanien
Ort des Gutes: Parnac
Ort der Ernte: Familien Cavalie Swartvagher
Art.Nr: 103.250.71.013.175.2765
GTIN: 3770000041187
Auf Lager: Ja

19.00 /0.75l 25.33 /1l
*incl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten

*Jahrgang und Abbildung können abweichen. Bitte beachten Sie unsere Hinweise im Impressum.

Produzententbeschreibung

La Tour Saint-Sernin
Château Saint-Sernin / Scea Cavalié

Weinherstellung seit 1619

Strenge und Leidenschaft sind zwei Voraussetzungen, die die Familie Cavalié mit ihrem Know-how zu verbinden wusste, um die beste Qualität der Weine und des Jahrgangs zu gewährleisten.

Im Jahr 1619 wurde in einem Notariatsakt der Verkauf eines Grundstücks mit einigen Weinstöcken an einen Herrn Fournié vermerkt. Die Familie Fournié baute das Anwesen von Generation zu Generation aus und widmete sich der Weinproduktion in einer Zeit, in der der Anbau von Nahrungsmitteln wie Weizen und Gemüse als wichtiger angesehen wurde.

Der 1874 durch die Reblaus zerstörte Weinberg wuchs offenbar schnell wieder nach, denn 1901 war die Ernte so groß, dass eigens für die Weinproduktion ein Gebäude (Chai genannt) errichtet werden musste. In dieser Region war dies eine absolute Seltenheit.

Domique und seine Frau Marie begannen 1965 mit der Bewirtschaftung dieses alten Weinbergs, um ihn weiter zu entwickeln. Als der Wein aus Cahors den Titel "Appellation d'Origine Contrôlée" (eine strenge nationale Qualitätsprüfung) erhielt, waren sie eine der ersten, die den Titel "Appellation de Cahors" wiedererlangten, da sie mehr als 30 Hektar Wein anbauten.

Im Jahr 2005 nahm Anne Swartvagher (die Tochter von Marie und Dominique) offiziell das Abenteuer Wein auf. Zusammen mit ihrem Ehemann Heifara setzen sie den Weinhandel fort, der von Erfahrung, Leidenschaft und Strenge geprägt ist.

Heute, Anne und Heifara verwalten ein Anwesen von 40 Hektar Weinberge in Appellation d'Origine Contrôlée Cahors (Malbec, Merlot, Tannat) und 6 Hektar IGP Côtes du Lot zu erarbeiten, basierend auf der Traube Ségalin Rotweine. Sie können auch unsere trockenen und weichen Roséweine, unsere trockenen Weißweine, weich oder prickelnd (Chardonnay, Petit Manseng) entdecken, um ohne Mäßigung unseren Traubensaft 100% Malbec zu schlürfen. Im Jahr 2019 erhält Château Saint-Sernin die Zertifizierung HVE - High Environmental Value (Level 3), mit der besonders umweltfreundliche Betriebe ausgezeichnet werden.

Der Boden der ersten Plantagen besteht teils aus Lehm, teils aus Kieselsäure und wird im Norden durch den Überhang des Plateaus, einer 200 Meter hohen Klippe, die vom Fluss geschaffen wurde, geschützt.
Der zweite Bodentyp ist eine Mischung aus Tonablagerungen und Kalksteinaufschlüssen mit einem kiesigen Untergrund.
Die dritten Plantagen befinden sich auf mit Geröll bedeckten Hängen, die sowohl aus Kalkstein der Hochebene als auch aus vom Fluss getragenen Kieselsteinen bestehen.

Nachdem der Weinberg zwischen 1965 und 1975 größtenteils neu bepflanzt wurde, befindet er sich heute auf dem Höhepunkt und ist in der Lage, die Geschmacksnuancen jedes einzelnen Bodens voll zum Ausdruck zu bringen.

Die Familie baut ihren Wein auf sehr traditionelle Weise aus, indem sie ihn täglich umrühren, um die Belüftung zu fördern. Auf diese Weise wird die Extraktion der Farbe und der Tannine, zwei der traditionellen Bestandteile des Cahors-Weins, maximiert, während gleichzeitig die Aromen und der Charakter der Trauben erhalten bleiben.

Die Gärung der Weine erfolgt in Edelstahlbehältern, die ein Höchstmaß an Hygiene garantieren. Sie ermöglichen es, die Trauben der verschiedenen Böden oder Rebsorten getrennt zu Wein zu verarbeiten. Dank der Thermoregulierungsanlagen kann die Temperatur während der gesamten alkoholischen Gärung und der langen Mazeration genau kontrolliert werden, bevor der Wein in Fässer gefüllt wird.

Die Fässer werden im Keller der Kellerei gelagert, wo sie unterirdisch bei der idealen Temperatur und Luftfeuchtigkeit für die Reifung des Weins in einem Fass gelagert werden.

Schließlich ist es möglich, die gesamte Ernte, sobald sie in Flaschen abgefüllt ist, in der Kellerei zu lagern - das sind 250.000 Flaschen.


Artikelbeschreibung:

Im Weinberg wird von Hand entrappt und die Trauben von Hand gelesen.

Charakteristik:

Ein komplexer und gehaltvoller Cahors, Ausdruck der Typizität des schwarzen Weinbergs und seiner Rebsorten.


Boden:

Die Reben stehen auf grauen Mergel und Kalkböden.


Vinifizierung:

Die Maischegärung findet auf den Schalen für 48 Stunden statt bei niedriger Temperatur in thermoregulierten Edelstahlbehältern. Um die Weine geschmeidiger zu machen folgt die Malolaktische Gärung. 


Ausbau:

Die Reifung in französischen Eichenfässern für mindestens 20 Monate ist bei diesem Wein vorgesehen.


Qualitätsstufe

Appellation Cahors Contrôlée

Farbe:

dunkelrot bis violett

Rebsorte:

90% Malbec, 10% Tannat


Geruch:

Die Nase ist intensiv und komplex nach Kirsche, Mandel, schwarze Johannisbeere, Pflaume und Mokka. 

Geschmack:

Im Mund ist er voll von Frucht und Würze mit intensiven, seidigen Tanninen. Er ist sehr gut ausgewogener und kräftig.


Analyse

Trinktemperatur:16-18 °C
Lagerfähigkeit:15-20 Jahre
Alkoholgehalt:14% vol.
Füllmenge:0.75l
Netto-Gewicht: 750 g

Allergene:

  • Sulfite

Gastronomische Empfehlungen

Lammkeule, rotes Fleisch, würzige Küche, Wild, kräftiger Käse